top of page
Kreative Arbeit

Unsere Bodenlegerarbeiten

Egal, ob Sie einen individuell gestalteten Boden, nachhaltige Materialien, minimalistische Ästhetik oder einen Hauch von Luxus bevorzugen, in den aktuellen Trends ist für jeden etwas dabei.

 

In Rostock und seinem Umkreis steht Ihnen das Unternehmen Baudienstleistungen Oliver Nimz bei Fragen im Bereich Fußbodenverlegung kompetent zur Seite und schafft zusammen mit Ihnen Räume, die nicht nur optisch ansprechend sind, sondern auch Ihre Persönlichkeit und Ihre Werte widerspiegeln.


Wir beraten Sie gern vor Ort und fertigen nach dem Besichtigungstermin zeitnah ein Maßgeschneidertes Angebot für Sie.

Boden nivellieren (Ausgleichen)

Fußboden Ausgleichsarbeiten

Das Nivellieren des Bodens ist eine der wichtigsten Vorarbeiten, um sicherzustellen, dass der Boden vor dem verlegen der Beläge wie Fliesen, Holz oder Vinyl eben und stabil ist.

Vorhandene Unebenheiten im Boden führen unter Umständen sonst dazu, dass der verklebte  Bodenbelag nicht richtig haftet, eine ungleichmäßige Abnutzung aufweist oder gar brechen kann.

Wir erledigen Schritt für Schritt die notwendigen Ausgleichs Arbeiten für Sie, damit Sie lange einen Qualitativ hochwertigen Boden haben. 

Laminat verlegen

Laminat Dielen werden nicht mit dem Untergrund verbunden. Dies nennt man schwimmende verlegung. Dies geschieht vorbeugend um Längenausdehnungen durch Temperaturschwankungen auszugleichen und Schallbrücken zum Mauerwerk zu vermeiden. Daher lässt man an den Außenrändern auch eine Dehnungsfuge zu den Wänden. 

Je nach Untergrund müssen entsprechende Verlege Bedingungen durch Nivellieren des Bodens oder das installieren einer Dampfbremse, sowie das verlegen der Trittschalldämmung geschaffen werden. 

Untergründe wie Nadelfilzböden und alte Teppichböden sind nicht geeignet.

 

Bodenverlegung Laminat

Bodenverlegung Vinylboden/ Designboden

Vinyl,- Design,- Boden verlegen 

Ein Vinylboden ist für stark frequentierte Flächen im Haus, durch seine Robustheit und Pflege- Leichtigkeit der perfekte Bodenbelag.  

Vinyl und Designbeläge sind meist in form von Platten erhältlich. Hier gibt es vielseitige Dekore und Optiken von der selbstklebenden über die Klick- Variante bis zur Klebevariante.

Während die Klickvariante Ähnlich dem Laminat schwimmend verlegt wird, muss bei der Klebevariante vollflächig der Vinylkleber mittels Zahnspachtel aufgetragen werden und die Planken in das Kleberbett eingelegt und angedrückt werden. 

Ein weiterer Vorteil der sich durch die Klebevariante ergibt, ist die Möglichkeit, einzelne Planken bei Beschädigung auch mitten im Raum einfach auswechseln zu können ohne andere Planken zu beschädigen.

Parkettverlegung

Die Untergrundbeschaffenheit für das Verlegen von Fertigparkett ist sehr flexibel.
Ob auf Span- oder OSB- Platten, Linoleumboden, Stein- oder Betonuntergründen. Man kann Grundsätzlich sagen, dass sich Parkett beinahe auf jeder Art von Untergrund verlegen lässt.

Vor den Verlegearbeiten des Parketts sind allerdings eingehende Vorarbeiten auf dem Untergrund von großer Bedeutung. Sie bilden die Grundlage für einen beständigen Parkettboden.

Egal ob es sich um eine schwimmend verlegte oder vollflächig verklebte Verlegungsvariante für das Parkett handelt, folgende Punkte spielen eine zentrale Rolle bei den Vorbereitungen des Untergrundes.

  • Frei von jeglichen Verschmutzungen

  • Frei von Restfeuchte

  • Abriebfest

  • Horizontal ebene Fläche

Mit Hilfe einer Langen Wasserwaage, oder auch mit einer Maurerschnur kann man einfach die Untergrundbeschaffenheit auf Unebenheiten überprüfen. Werden hierbei Unebenheiten von mehr als 2 Millimeter festgestellt, so müssen diese unbedingt mittels Fließspachtel angeglichen werden.

Besonders bei einer vollflächigen Verklebung des Fertigparkettbodens ist die Festigkeit des Untergrundes entscheidend. Sollte der Untergrund eher dazu neigen wegen abkreidens oder absandens nicht standhaft zu sein wird auch die beste Verklebung nicht dauerhaft halten.

Aber auch Schmutzpartikel werden die dauerhafte Verklebung des Parketts nicht begünstigen. Daher ist eine sorgfältige Säuberung des Untergrundes ebenso Wichtig.

Um einen zu hohen Feuchtegrad des Untergrundes nach dem ausgleichen der Fläche mittels Fließspachtel vor der Parkettverlegung zu vermeiden, muss zwingend gewartet werden, bis der Untergrund vollständig getrocknet ist.

 

Bodenverlegung Parkett

bottom of page